Autoradio mit Android

Smartphones mit dem Betriebssystem Google Android können mit Apple CarPlay natürlich nicht genutzt werden. Dennoch besitzen die Geräte ähnliche Funktionen wie das iPhone und somit bietet sich eine Integration in das Fahrzeug an. Durch den großen Erfolg von CarPlay hat auch der Hersteller Google eine eigene Lösung hergestellt. Diese nennt sich Google Auto und bietet im Großen und Ganzen dieselben Funktionen wie CarPlay von Apple. Anfang 2014 wurde auf der CES (Consumer Electronics Show) extra für Android Auto die Open Automotive Alliance gegründet. An dieser Allianz sind mehrere Autofirmen und der bekannte Chip-Hersteller NVIDIA beteiligt. Um die Technologie nutzen zu können muss die App als Erstes auf dem Android Smartphone installiert werden. Android Auto ist kostenlos und kann ab der Version Android 5.0 genutzt werden. Die Anwendung kann bequem über Google Play heruntergeladen und installiert werden. Natürlich muss auch das Infotainmentsystem des Fahrzeugs die Technologie unterstützen. Mehrere Automobilhersteller bietet gegen einen Aufpreis ein Ausstattungspaket an und durch dieses wird eine Verwendung möglich. Audi nennt sein System Audi Smartphone Interface, Volkswagen App-Connect und Seat Full Link. Die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Fahrzeug wird über ein USB-Kabel hergestellt. Im direkten Vergleich zum Apple CarPlay ist zusätzlich Bluetooth ein Muss. Android Auto nutzt die Bluetooth-Technik für die Telefonie. Alle anderen Funktionen, wie zum Beispiel das Übertragen von Videos oder Bildern oder das Streamen von Musik funktionieren auch ohne Bluetooth.

Wir funktioniert Android Auto in der Praxis?

Android Auto sieht in jedem Fahrzeug identisch aus und funktioniert auf die gleiche Art und Weise. Die Nutzer müssen sich nicht umstellen, falls sie das Fahrzeug wechseln. Android-Nutzer werden sich sehr schnell mit Android Auto zurechtfinden, da ihnen die von ihrem Smartphone gewohnten Funktionen hier ebenfalls zur Verfügung stehen. Nur sieht das Ganze etwas vereinfacht und um einiges größer aus als auf dem Smartphone-Display. Ist die Verbindung hergestellt, dann werden alle Apps, die von Google für Android Auto zertifiziert wurden, auf dem Bildschirm des PKWs gespiegelt dargestellt. Die Bedienung erfolgt in der Regel über einen Touchscreen oder über Sprachsteuerung. Das Android-Smartphone erledigt die gesamte Rechenleistung und es wird sowohl der Akku als auch der Mobilfunkvertrag (mobile Daten) genutzt. Zum Funktionsumfang von Android Auto gehören unter anderem die Telefonie und die Navigation mit der bewährten App Google Maps. Musik kann aus verschiedenen Quellen, wie zum Beispiel über Spotify oder Google Play Musik im Fahrzeug abgespielt werden.