Autoradio und Handy

In jedem Auto gibt es ein Radio und fast jeder besitzt ein Handy oder Smartphone. Es gibt einige GrĂŒnde, die beiden GerĂ€te miteinander zu verbinden. Besonders wichtig dabei ist as Telefonieren. Wer im Auto mit dem Handy am Ohr von der Polizei erwischt wird, der muss sein hohes Bußgeld bezahlen. Des Weiteren stellt das Telefonieren mit dem Handy am Ohr eine Gefahr dar. Ein weiterer Grund, das eigene Handy oder Smartphone mit dem Autoradio zu verbinden, ist das Streamen von Musik. Auf modernen Smartphones befinden sich ganze Mediatheken und die zahlreichen Lieder können bequem ĂŒber die Anlage im Fahrzeug abgespielt werden. Smartphones besitzen sehr gute integrierte Karten-Apps und Navigations-Anwendungen. Ist das Handy mit dem Autoradio verbunden, dann werden die Ansagen der Navigationsapp ĂŒber die Anlage im Auto wiedergegeben. Hat man sich dazu entschlossen das eigene Handy mit dem Autoradio zu verbinden, so muss man nur noch entscheiden, wie man die Verbindung herstellen will. Je nachdem, welche GerĂ€te man besitzt, kommen unterschiedliche Möglichkeiten in Frage.

Verbindung mit Bluetooth

Die meisten modernen Autoradios sind mit Bluetooth ausgestattet. Das Gleiche gilt natĂŒrlich auch fĂŒr die meisten Smartphones und auch fĂŒr sehr viele Handys. Eine kabellose Verbindung zwischen dem Autoradio und dem Handy ist innerhalb von wenigen Minuten hergestellt und bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Zuerst mĂŒssen beide GerĂ€te miteinander gekoppelt werden. Dieser Vorgang ist nur einmal vonnöten und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Bluetooth wird sowohl beim Handy als auch beim Autoradio aktiviert. Dann wird die Kopplung ĂŒber eine Code-Eingabe durchgefĂŒhrt. Ist dieser Vorgang erfolgreich, dann verbinden sich beide GerĂ€te in Zukunft automatisch miteinander. Bluetooth muss natĂŒrlich stets aktiviert sein und dies ist auch der grĂ¶ĂŸte Nachteil an dieser Verbindungsmethode. Der Akku vom Handy oder Smartphone wird durch Bluetooth stĂ€rker belastet und muss somit schneller wieder geladen werden. DafĂŒr wird fĂŒr eine kabellose Verbindung zwischen Autoradio und Smartphone kein Kabel benötigt und beide GerĂ€te können auch einige Meter voneinander entfernt sein. Sind beide GerĂ€te miteinander kabellos verbunden, so können die Nutzer ĂŒber ihre Freisprecheinrichtung im Auto telefonieren, Musik von ihrem Smartphone ĂŒber die Anlage im Auto abspielen und noch vieles mehr.

Direkte Kabelverbindungen

Eine kabellose Verbindung via Bluetooth ist nur möglich, wenn beide GerĂ€te die selbe Bluetooth-Version unterstĂŒtzen. Ist dies nicht der Fall, dann kann alternativ auch eine direkte Verbindung zwischen dem Handy und dem Autoradio hergestellt werden. Jedes Handy und natĂŒrlich auch fast jedes Smartphone besitzt den nötigen Anschluss fĂŒr eine Kabelverbindung. Über ein handelsĂŒbliches 3,5 mm Klinkenkabel (Audiokabel) lĂ€sst sich eine direkte Verbindung ohne Probleme herstellen. Zu diesem Zweck muss das Autoradio natĂŒrlich ebenfalls den gleichen Anschluss besitzen. Dies lĂ€sst sich vor dem Kauf problemlos feststellen, denn der Anschluss befindet sich stets gut sichtbar an der Front des Radios. Sollte sich das 3,5 mm Klinkenkabel nicht im Lieferumfang befinden, dann kann man es problemlos in einem ElektronikfachgeschĂ€ft vor Ort oder im Internet erwerben.

Via FM-Transmitter

Besitzt entweder das Autoradio oder das Handy kein Bluetooth und auch keinen Audioanschluss, dann gibt es fĂŒr die Verbindung noch eine weitere Möglichkeit. Ein sogenannter FM-Transmitter kann mit allen beliebigen GerĂ€ten verwendet werden und wird im Handel von verschiedenen Herstellern, wie zum Beispiel von Hama, angeboten. Das kleine GerĂ€t besitzt ein Display und wird mit Batterien betrieben. Es kann mit einem Audiokabel ohne Probleme mit jedem Handy oder Smartphone verbunden werden. Alternativ lĂ€sst sich der FM-Transmitter auch ĂŒber den Strom-Anschluss im Auto mit Strom versorgen. Ist das GerĂ€t betriebsbereit und mit dem Smartphone verbunden, dann stellt der Nutzer die Frequenz am Trans Meta und am Autoradio auf 80.2. Sobald diese eingestellt ist, wird die Musik vom Handy auf die Anlage im Auto ĂŒbertragen. Je nach Hersteller und Modell kostet ein FM-Transmitter zwischen 5 und 20 Euro.

Handy ĂŒber einen Kassetten-Adapter mit dem Autoradio verbinden

Ältere Autoradios können noch Kassetten abspielen, mit dem aktuelleren Modellen geht dies nicht. Wer noch ein altes Autoradio besitzt und dieses mit seinem Handy verbinden möchte, der kann zu einem klassischen Adapter greifen. Diesen bekommt er fĂŒr einen geringen Preis von 5 bis 10 Euro im Internet oder im Handel oder Ort. Der Kassetten-Adapter besteht aus einer handlesĂŒblichen Kassette und aus einem Audiokabel. Mit der Kassette wird der Adapter in das Autoradio geschoben und das Audio Kabel wird mit dem Handy oder Smartphone verbunden. Dank dieser einfachen Verbindung lĂ€sst sich Musik vom Smartphone ganz einfach auf die Anlage im Auto ĂŒbertragen.

WLAN – selten aber sehr praktisch

Wer einen Neuwagen sein Eigen nennt, der kann vielleicht auch eine WLAN-Verbindung zwischen dem Smartphone in dem Autoradio herstellen. Vor allem viele neue Wagen von Volkswagen und Audi besitzen ein eigenes WLAN-Netz und ĂŒber dieses ist natĂŒrlich auch das Streamen von Musik möglich. Zuerst muss auf dem Smartphone eine UPnP-kompatible Software installiert und gestartet werden. Mit dieser lassen sich die MusikstĂŒcke fĂŒr andere Teilnehmer im Netzwerk freigeben. Dies funktioniert nicht nur mit Musik, sondern auch mit Fotos und Videos. Im Anschluss wird WLAN beim Smartphone installiert und mit dem WLAN-Netz im Auto gekoppelt. Nach diesem einmaligen Vorgang wird die Verbindung in Zukunft automatisch hergestellt sobald sich beide GerĂ€te in Reichweite befinden.